im Jahre 2006 / 2007

Prinz Norbert II. von Rockmusik und Sahnetorte

Prinzessin Christiane I. die sportlich fitte Möhn

mit Frohsinn und Humor

Adjutant Hans-Theo Klein

 

     

Limbacher Jecken feiern neues Prinzenpaar

Am 11.11. starteten die Limbacher Jecken in die neue Karnevalssession. Pünktlich um 20:11 Uhr marschierten der Elferrat und das Prinzenpaar der Session 2005 / 06 in den Saal „Zum Alten Fritz“ in Löhe ein. Nachdem das scheidende Prinzenpaar noch einmal gebührend gefeiert und verabschiedet wurde verließ der Elferrat wieder den Saal, um das neue Prinzenpaar abzuholen.

Nach einigen Minuten gespannten Wartens wurde das Geheimnis gelüftet und Prinz Norbert II. von Rockmusik und Sahnetorte und Prinzessin Christiane I. die sportlich fitte Möhn mit Frohsinn und Humor (Norbert und Christiane Brauer aus Löhe) zogen unter dem tosenden Beifall des Publikums in den Saal ein. Begleitet werden die beiden in der kommenden Session vom Adjudanten Hans-Theo Klein aus Hussen.

Nach dem großartigen Empfang proklamierte Sitzungspräsident Helmut Schneider die neuen närrischen Regenten und Hans-Theo Klein verkündete die für die kommende Session geltenden 11 Paragraphen, die das Prinzenpaar erlassen hat.

Im Anschluss daran startete das kleine närrische Programm. Den Auftakt machten die Mittleren Funken Blau-Weiß Limbach mit ihrem Gardetanz. Im Anschluss berichtete „Der Mann mit dem Koffer“ (René Kirschbaum) mit gewohnt scharfer Zunge von seinen Reisen, dem Welt- und dem Dorfgeschehen.

Danach wurde dann die Tanzfläche offiziell mit dem Ehrentanz des Prinzenpaares eröffnet. Stimmungskanone Wolfgang Breuer gelang es – wie in vielen Jahren zuvor bereits – das Publikum zu Gesang und Tanz zu animieren und in beste Laune zu bringen.

Nach der Tanzrunde zeigten dann die Möhnen vom Club „Frohsinn und Humor“ wie der Limbacher Dorftratsch funktioniert und ernteten dafür viel Beifall vom begeisterten Publikum. Den Abschluss des kleinen Büttenprogramms machten die Großen Funken „Blau-Weiß“ Limbach, die ihren Gardetanz zum Besten gaben und mit einem gelungenen Auftritt eine tolle Sessionseröffnung abrundeten.

Aber das Ende des offiziellen Teils bedeutete nicht auch das Ende des Abends. Denn getreu dem diesjährigen Sessionsmotto „Op Rock op Popp op Kölsche Leeder, im Fasteleer vertseht sich jeder“ sangen und rockten die Limbacher Jecken mit ihrem Prinzenpaar bis tief in die Nacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.